EIN KLEINOD IN DER RÖDERAUE

Die Umgebung von Zschorna wird von Wäldern, Wiesen und Feldern sowie besonders von den zahlreichen Teichen geprägt. Landschaftlich sehr reizvoll liegt der kleine Ort in der Röderaue, zwischen Kienheide, Zschornaer Teichgebiet und Rödernscher Heide. Topographisch gehört das Gebiet zum Westlausitzer Heidebogen.
Erholen Sie sich in der Natur, erleben Sie kulturelle Besonderheiten in der näheren Umgebung oder unternehmen Sie einen Ausflug in die Region.

Unmittelbar angrenzend an Schloss und Park erstreckt sich das Naturschutzgebiet, welches den Großen Teich, den Breiten Teich und den Mühlteich umfasst. Die Zschornaer Teiche sind als internationales Vogelschutzgebiet ausgewiesen, in dem es zahlreiche Vogelarten zu beobachten gibt. Hier brüten über 2000 Lachmöwen-Paare und ein bis zwei Pärchen der sehr seltenen Schwarzkopfmöwen. Sturm- und Silbermöwen nutzen das Gebiet zur Rast auf ihren Wanderungen, auch Silberreiher, Eisvogel, Schwarzspecht und Seeadler lassen sich beobachten.

Zschorna ist von der Rödernschen Heide im Süden und der Kiehnheide im Nordwesten umgeben. Charakteristische Baumart in beiden Waldgebieten ist die Kiefer.
Auf den Dämmen am Großen Teich und am Brettmühlenteich führen Eichenalleen mit zum Teil sehr mächtigen Bäumen entlang. Eine alte Lindenallee beschattet die Dorfstraße.

Ob der Rundweg im Naturschutzgebiet um den Großen Teich, der Wanderweg vom brandenburgischen Ortrand über Lötzschen und Zschorna nach Radeburg und weiter nach Moritzburg oder aber der Radwanderweg Südtour Richtung Dobra, Kleinnaundorf, Tauscha, Sacka und in Richtung Rödern – es ist für jeden Rad- und Wanderbegeisterten etwas dabei.

Eine ausgedehnte Naturbadestelle mit Sandstrand, Wasserrutsche und Bootssteg, ein Campingplatz sowie ein Restaurant stehen im Naherholungszentrum Brettmühlenteich zur Verfügung.

Die Geburtsstadt des Berliner Milieumalers Heinrich Zille hat ihren mittelalterlichen Stadtkern mit Stadtschloss, Postmeilensäule, Marktplatz und engen Gassen erhalten. Ein Heimatmuseum informiert über die Geschichte, es gibt zahlreiche Einkaufsmöglichkeiten und Gastronomie. Mit der Schmalspurbahn gelangen Sie von Radeburg über Moritzburg nach Radebeul.

Auch mit dem Fahrrad gut von Zschorna aus zu erreichen ist das Schloss Schönfeld mit seinem Landschaftspark.


Naturschutzgebiet
Waldgebiete und Alleen
Rad- und Wanderwege
Brettmühlenteich
Heinrich-Zille-Stadt Radeburg
Schloss Schönfeld